hilft körper- und sinnesbehinderten Kindern und Jugendlichen

Die Interessengemeinschaft Raphbo, benannt nach Raphael Bobst, der an der unheilbaren Krankheit Muskeldystrophie Duchenne leidet, wurde 1999 von einem vierköpfigen Freundeskreis gegründet. Sie sammelten Geld für Telethon, eine Organisation, die Menschen mit unheilbaren Erbkrankheiten unterstützt. Heute verteilt die IG Raphbo die Spenden direkt an Betroffene.

Aus den anfänglichen Standaktionen im Mühlefeld entstand nach und nach ein jährlicher Grossanlass unter Mithilfe der Feuerwehr und der Oldie-Füürwehr, welcher im Schulhaus Oberdorf in Oensingen stattfindet. Insgesamt besteht die Interessengemeinschaft Raphbo, die von Hansjörg Bobst gegen aussen vertreten wird, aus fünfzehn Mitgliedern.

Raphbo-Tag 2019: 24. August 2019 >> mehr Infos

Zweck

Der Verein Interessengemeinschaft IG Raphbo Oensingen unterstützt mit Spendengeldern und dem Erlös aus dem jährlich stattfindenden Grossanlass Familien mit körper- und sinnesbehinderten Kindern und Jugendlichen aus der Region.

Mehr

IG Raphbo

Hansjörg Bobst
Ausserberstrasse 22
4702 Oensingen